Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 9. Juni 2010

Wanderung vom Valleseco zur Finca de Osorio, Gran Canaria

Diese Wanderung beginnt in der Gemeinde Valleseco genauer gesagt an der "Laguna de Valleseco". Valleseco liegt im Norden von Gran Canaria und hat seinen Namen (trockenes Tal) wirklich zu unrecht. Das Gebiet ist eigentlich eines der regenreichsten von Gran Canaria.


Beim Wandern kommen wir an einem Kiwi Baum vorbei. Man sieht wieder, dass auf Gran Canaria fast alles wächst.
Wir wandern zuerst zur Lagune. Das Freizeitgebiet "Laguna de Valleseco" bietet einen grossen Teich mit einigen Wasservögeln, eine Pferderennbahn, die allerdings kaum benützt wird und einen Grillplatz.
Die Lagune liegt in einem einstigen Vulkankrater der früher als Wasserspeicher für die Landwirtschaft genutzt wurde.
Unter uns liegt die Finca de Osorio die heutzutage als Freizeiteinrichtung für Gruppen und auch als Schullandheim für die Einheimischen genutzt wird. Ausserdem gibt es auf der Finca eine Schule für Gartenbau und Landwirtschaft. Auf der Finca de Osorio werden auch die seltenen schwarzen Kanarischen Schweine gezüchtet.


An den Hängen des Osorio wurde ein grosses Aufforstungsprojekt für den Lorbeerwald gestartet. Der Lorbeerwald bedeckte früher grosse Teile des Nordens von Gran Canaria. Auf dem Gipfel finden sich auch die Baumgemeinschaft des Fayal - Brezal. Baumheide und Gagelbaum.
Auf dem Gebiet der Finca liegt auch eine dicht bewachsen Schlucht durch die man wandern kann.

Das Herrenhaus der Finca hat auch einen schön angelegten Garten sowie unterhalb einige Viehställe mit einheimischem Vieh.

Keine Kommentare:

Kommentar posten