Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 20. April 2011

Wanderung bei Santa Brigida

Diese Wandertour führt uns im Nordosten von Gran Canaria vom Ort Atalaya durch den Barranco de las Goteras nach Santa Brigida.
Der Ort Atalaya war schon bei den Altkanaren bewohnt. Es gab dort viele Höhlenwohnungen. Auch heute leben noch viele Menschen von Atalaya in Höhlenwohnungen, die aber deutlich moderner eingerichtet sind. Der Ort war früher auch ein wichtiges Zentrum der Herstellung von Töpferwaren.
Dort gibt es auch eine hübsche Kapelle von dessen Vorplatz sich gute Ausblicke auf den darunter liegenden Barranco bieten.
Wir wandern auf einem alten Pfad bergab in den Barranco. Der heutige Wanderweg war früher ein wichtiger Verbindungsweg von den Bauern im Barrancogrund die ihrer Wahren in Atalaya und Santa Brigida verkaufen wollten.

Diese Wanderung eignet sich besonders im Frühjahr es blühen alle möglichen Blumen am Wegesrand. Wir sehen Santa Brigida unter uns und im Hintergrund Las Palmas.

Auf dem Bild sehen wir ein Feld von lila Blüten. Diese häufig zu sehende Blume auf Gran Canaria stammt aus dem Mittelmeergebiet als Begleiter von Getreidefeldern. Die Blume heisst "Saat Siegwurtz", eine Gladiole die zu den Schwertlilien Gewächsen gehört.

Wir wandern weiter über Blumenfelder. Im Hintergrund sehen wir den Sattel von Cruz de Tejeda, einem der wichtigsten Wegkreuze von Gran Canaria.

Auf dem Bild sehen wir zwei der drei Felsbrocken die sehr fotogen auf diesem Aussichtspunkt stehen. Der linke Felsen ist noch durch eine schmale Verbindung zum Untergrund verbunden. Bei den andern beiden ist das weichere Material schon durch die Erosion aufgelöst.

Das letzte Foto dieser Wanderung im Nordosten von Gran Canaria ist in Richtung Las Palmas aufgenommen. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten