Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 20. Januar 2011

Wandern im Januar auf Gran Canaria

Der Januar ist auf Gran Canaria eigentlich der Monat der Mandelblüte. Das bietet wunderbare Wanderungen im Zentrum und im Osten der Insel.
Im Zentrum von Gran Canaria kann es aber im Januar auch ganz schön kalt werden. Bei unseren Wanderungen hatten wir schon öfter mal nur 8 Grad um 10 Uhr Morgens auf ca. 1600 Metern.
In der Nacht wird es aber deutlich kälter.
Nachfolgend einige Fotos die ich im Zentrum auf einer Höhe von ca. 1500 bis 1600 Metern gemacht habe.

Am Vormittag fanden wir beim Wandern noch einige kleine Pfützen die durchgefroren waren.
 
Ein kleiner Wasserlauf der gefroren ist. Das Foto wurde ca. um 10:30 aufgenommen.

Einige Eiskristalle finden sich im Schatten am Boden. Ein sehr seltenes Bild beim Wandern auf Gran Canaria


Keine Kommentare:

Kommentar posten