Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 7. Juni 2020

Blütenwanderung im Nordosten von Gran Canaria



Diese Wanderung führt uns durch die Blumenlandschaft im Nordosten von Gran Canaria oberhalb von Valleseco, bei Lanzarote und Madrelagua. Wir wandern zuerst durch die Kastanienhaine und dann geht es in den Kiefernwald. Unser höchster Punkt liegt etwas oberhalb von Cruz de Tejeda. Von dort geniessen wir die Ausblicke über die Caldera von Tejeda, den Roque Bentaiga, den Roque Nublo und den Westen von Gran Canaria.
Bergab wandern wir durch den vom Brand im Sommer 2019 geschädigten Kiefernwald. Dafür kommen die Bodengewächse schon wieder stark nach. Vor allem Farne und der gelb blühende „Riesenfenchel“.
Weiter unten geht es dann eher durch Kulturlandschaft die aber nicht minder schön ist. Besonders im April-Mai blüht es dort in allen Farben.
Am Schluss der Wandertour kommen wir an einem alten Wasserpuppenhaus vorbei, von denen es noch jede Menge im Norden von Gran Canaria gibt. Dort wurde, und wird, aus einem Brunnenschacht das Grundwasser herausgepumpt und für die Landwirtschaft genutzt.


Keine Kommentare:

Kommentar posten